Devotes Nutzvieh der Herrin!

  • Dauer: 6:18
  • Views: 455
  • Datum: 24.07.2013
  • Rating:

…und die Kunst des Auffangens. Subbie kann immer zu etwas nützlich sein
und wenn es nur der Nutzvieh der Herrin ist. Tiere sollten ohnehin kein Nutzvieh sein.
Wenn dann, der Sklave der es auch für seine Herrin sein will! Draußen im Freien wird er schön
dreckig benutzt. Als was? Als Schuhabtreter, als Boot-Lecker, als Spucknapf,
als Anschenbecher, als Ohrfeigen-Opfer, als Nippel-Sklave, als Sitzkisten etc.
Natürlich ist das für den Sklaven nicht unbeding einfach aber wir sind ja nicht auf dem Ponyhof
und ein Leibeigener hat eine Menge einzustecken. Natürlich gehört es nach einer gelungenen
Session auch dazu, den SKlaven mental und psychisch aufzufangen. So bekommt er zum Abschluss
meien spezielle Wärme zugeflüstert.


Kommentare


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*